Menu

Fachpraxis Stressmedizin & Bio- und Neurofeedback Berlin

header photo

aktuelle News - das IMD Labor testet erst wieder ab Anfang März 2022 aus Kapazitätsgründen die T Zellen!

Da meine Kapazitäten begrenzt sind, bitte auch auf diesen Link - Adressen nachfragen:

Labor für Antikörpertestung online
 

Plattform zum Bestellen von T Zell Testungen  
 

Ausstellung von Antigentesten kostenfrei und Genesenen Bescheinigungen
 

Evidenz der Vernunft für Atteste
 

einfache Antikörperteste kann jede Arztpraxis ins Labor schicken - und das auch noch ggf. auf Kassenkosten 
( Antikörper IG G - am besten noch mit Neutralisationstest)

Antikörper- und T - Zelltestung LTT für SARS Cov2 - und warum Sie sich testen lassen sollten

In der Praxis erfolgt die Blutabnahme zu mehreren Immunitätstestungen über das Labor IMD
zur Klärung einer Immunität gegen den SARS Cov2 Virus:

ACHTUNG: aufgrund von Kapazitätsproblemem beim IMD können erst wieder ab März 2022 neue Labortermine bei mir gebucht werden!
Link zu IMD

Welche Laborparameter für Sie zu empfehlen sind, siehe unter aktueller Wissensstand.

Einen Blutabnahmetermin bitte über die Online Terminbuchung auswählen.
Die Blutabnahme ist in der Praxis kostenfrei, ebenso die Ergebnisübermittlung.
Die Online Terminvergabe ist buchbar bis zu 3 Monate im Voraus; sollten Sie keinen Termin buchen können, sind meine Kapazitäten tatsächlich für diese 3 Monate ausgelastet - es gibt leider keine Warteliste, jedoch werden immer mal wieder Termine storniert.


Kosten:
Die Labor-Rechnungen werden leider von keiner gesetzlichen Kasse übernommen - bitte Rückerstattung bei Kassen erfragen.
Ein (1) Antikörpertest wird von der Kasse übernommen, allerdings nur bei Ärzten mit Labor - Kassenzulassung, die in dieser Praxis nicht vorliegt.
Die Preise finden Sie unter dem Download Link  des Laborformulars unter aktueller Wissenstand.

Procedere:
Vor Ort einen anonymen Fragebogen ausfüllen. Dieser kann auch HIER bereits schon heruntergeladen - und möglichst ausgefüllt bereits mitgebracht  werden.

Achtung:
Das Labor IMD in Berlin  verschickte 2021 auf Anfrage Blutabnahme Materialien und hat einen Kurierdienst zur Probenabholung (kostenfrei) auch innerhalb Deutschlands. Dazu gibt es ein Link auf der IMD Seite. Inwieweit dies 2022 noch /wieder möglich ist, bitte direkt beim IMD erfragen.

 

BITTE TESTEN SIE AUF JEDEN FALL BEVOR SIE SICH IMPFEN LASSEN IHREN IMMUNSTATUS!
- und auch danach zur Kontrolle, inwieweit Sie noch eine ausreichende Immunität haben, bevor Sie sich ggf. erneut unnötig impfen lassen!


Sich einer genbasierten Impfung ohne Not auszusetzen, bei der die Langzeitfolgen noch nicht einschätzbar sind, halte ich für unverantwortlich - insbesondere bei Kindern, die von Natur aus einen guten Immunschutz und eine gute Immunabwehr besitzen und einen Infekt meist sogar symptomlos überstehen.
Testen Sie Ihre Kinder unkompliziert mit einem Fingerpieks (kapillare Blutabnahme) auf Antikörper -  wenn diese negativ sind, kann mit dem Nachweis von T Zellen der vollständige Immunstatus überprüft werden mit einer venösen Blutabnahme.

 

Es gibt die Konstellation: T Zellen vorhanden, jedoch keine Antikörper mehr nachweisbar.
Es gibt nicht die Konstellation:  Antikörper nachweisbar, jedoch keine T Zellen.
(weil die T Zellen nach Infekt zuerst gebildet werden und diese dann die Antikörperbildung "anstoßen", die T Zellen jahrelang* nachweisbar sind  und bei erneutem Virus-Kontakt die Antikörperbildung auch wieder erneut "anstoßen".
* bei 
SARS Cov1 und MERS bereits nachgewiesen und auch bei SARS Cov2 für die derzeitige Verlaufszeit ab 2020

 

Aktueller Wissensstand mit Links - aktuelle Statistik der erhobenen Daten der Praxis

Das Labor IMD kann mehrere Immunitätsnachweise bzgl. des SARS - CoV-2 Virus derzeit anbieten:

Für Privatzahler (GOÄ) ist das der Download Link zum Laborformular mit Preisen 
Für Selbstzahler finden Sie den Link hier für Preise und Download
 

Antikörper (AK) gegen SAR-CoV-2 = humorale Immunität
Ig G S1 (AK gegen Spike S1), Ig G S2 (AK gegen Spike S2), Ig Nc (AK gegen Virusbestandteil), Ig A (Schleimhautschutz AK),  Ig M (sehr früher AK nach Infektion)

Antikörper gegen endemische Coronaviren = bekannte harmlose Corona Erkältungsviren
HKU1, OC43, NL63, 229E. Wer eine Kreuzimmunität mit dem endemischen Alpha Virus 229E besitzt, ist gegen Omicron sehr gut geschützt, weil diese Mutation auch die Spikes von diesem Virus mit eingebaut hat.


Bestimmung der T Gedächtniszellen = zelluläre Immunität
über den sogn. LTT Test (über Spike N term und Spike C term sowie Nc und Membranproteine (Nc und Membranproteine werden nur bei Genesenen positiv, da dies einen Viruskontakt voraussetzt)

Meine Empfehlungen aus Kenntnis der nunmehr über 200 Blutabnahmen:

Die Testung von LTT  mit S1 S2  auf jeden Fall durchführen lassen sowie die Testung der Antikörper über den Corona Blot, da dort qualitativ die Antikörper der endemischen Corona Viren und die S1 und S2 und Nc Antikörper bestimmt werden.

Für Geimpfte (und Interessierte) ist es wichtig zu wissen, welcher quantitativer Antikörperschutz (Ig G S1 in Bau/ml) noch vorhanden ist sowie deren Neutralisationsfähigkeit, dafür - zusätzlich IG G Antikörper und Neutralisationstest -wenn positiv - ankreuzen.

Der große LTT Test mit S1, S2, Nukleocapsid und Menbranproteine ist zu empfehlen
a) für Geimpfte, die differenzieren wollen, ob Sie nicht den Infekt bereits unbemerkt hatten und damit einen zusätzlichen Schutz auch gegen den Viruskörper (Mutationen finden in den Spike Proteinen statt, nicht am Viruskörper)
b) für Diejenigen, die ihren Immunschutz vollständig wissen möchte; denn je mehr Teile (Epitope) des Virus für die Immunität vom Körper genutzt werden, desto vollständiger und sicherer ist der Immunschutz.  

Weitere Erklärungen:
1) die Antikörper (AK) können nicht so lange nachgewiesen werden wie die T Zellen, die bei anderen Corona Viren nachweislich über Jahre erhalten bleiben (SARS CoV-1 und MERS). 
Wenn Sie die T Zellen nicht bestimmen lassen, haben Sie evtl. nachweisbar über die Antikörper keine Immunität mehr, wohl aber über die T Zellen, die die Viren zerstören. Antikörper hindern den Virus an der Vermehrung.


2) die Neutralisationsfähigkeit der AK ist entscheidend für die Blockierung des Virus hinsichtlich der Vermehrungsfähigkeit; es gibt Befunde mit relativ wenig AK, die aber sehr gut neutralisieren und Befunde mit viel AK, die aber kaum neutralisieren.

3) die Testung von Kreuzimmunität ist wichtig, denn wer da AK hat, hat eine geringeres Risiko für einen schweren Verlauf für SARS - CoV-2, ähnlich der Geimpften! in Abhängigkeit der Stärke und des Typus (Alpha- oder Beta endemische Coronaviren - siehe auch Statistik)

4) das Ig A dient dem ersten unmittelbaren Schutz über die Schleimhäute. Leider hat diese Bestimmung nicht eine so hohe Spezifität wie das Ig G, da es sehr "klebrig" ist und nicht so spezifisch labortechnisch anhaftet.
Man vermutet jedoch, dass bei Personen, die gegen SARS-CoV-2 gefeit sind (d.h. sich nie anstecken und auch keine Immunität entwickeln), dies auch wegen eines hohen Ig A Titers der Fall ist.

 

5) Eine "gefeite -Konstellation"  ist für den Nachweis eines Genesenden Status fatal, da diese Personen - mit den derzeitigen Nachweismöglichkeiten - keine eine nachweisbare Immunität entwickeln können, da das Blut nicht in Kontakt mit den Viren kommen kann! 

6) den Immunstatus zu bestimmen ist für Diejenigen wichtig, die wissen wollen, wie es um Ihre Immunität generell bestimmt ist; denn eine gute Immunität ist das A und O für die Abwehr jeglicher Erkrankungen!

Praxis Atteste aufgrund des Labor Immunstatus werden ab sofort nur noch bei eigenen Blutabnahmen ausgestellt.
Fremdbefundatteste sind leider aus Kapazitätsgründen nicht (mehr) möglich .

Meine Statistiken