Menu

Fachpraxis Stressmedizin & Bio- und Neurofeedback Berlin

header photo

Information über Immunität (T Zellen und Antikörper) gegen den Sars-Cov 2 Virus und warum Sie sich testen lassen sollten

In der Praxis erfolgt die Blutabnahme zu mehreren Immunitätstestungen über das Labor IMD
zur Klärung einer Immunität gegen den SARS Cov2 Virus:

hier können Sie sich die verschiedenen Testungen per PDF anschauen    
(für Selbstzahler mit Preisinformationen vom Labor; privat Versicherten werden die Kosten nach GOÄ berechnet und von den Privatkassen auch erstattet)

Einen Blutabnahmetermin bitte über die Online Terminbuchung auswählen.
Die Blutabnahme ist in der Praxis kostenfrei, ebenso die Ergebnisübermittlung
.

Kosten:
Die Laborrechnungen werden leider von keiner gesetztlichen Kasse übernommen - bitte Rückerstattung bei Kassen erfragen.
Ein (1) Antikörpertest wird von der Kasse übernommen, allerdings nur bei Ärzten mit Labor - Kassenzulassung, die in dieser Praxis nicht vorliegt.

Procedere:
Bitte vor Ort einen anonymen Fragebogen ausfüllen. Dieser kann auch hier bereits schon heruntergeladen - und ausgefüllt mitgebracht werden.

Achtung:
Das Labor IMD in Berlin  verschickt auf Anfrage Blutabnahme Materialien und hat einen Kurierdienst zur Probenabholung (kostenfrei) auch innerhalb Deutschlands.

Der LTT Lymphozytentest testet die  T Zell Gedächtnis Immunantwort; einerseits von SARS Cov 2 gibt aber auch Hinweise, ob eine Immunität zu den endemischen bekannten Corona Viren (Thema Kreuzreaktivität) vorliegt.
Um das besser beurteilen zu können bietet das IMD Berlin jetzt einen CORONA BLOT an, der auch die bekannten endemischen Coronaviren (Thema Kreuzimmunität) über die Antikörper testet.
Insbesondere die endemische Beta Coronaviren Immunität schützt vor schweren Verläufen des SARS COV 2 Virus.

Alle Labore bestätigen auch den Grad der Immunantwort, können/dürfen aber bislang keine Immunität bescheinigen.
Standardsatz: Wir weisen darauf hin, dass es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht durch Langzeitstudien gesichert ist, in wie weit bei nachweisbarer T - Zell - Gedächtnisantwort ein Infektionsschutz besteht.

Jedoch steht da auch:
Die Testergebnisse zeigen deutlich entweder Muster erworbener Immunität nach Infektion oder im Falle einer Impfung eine gewünschte Impfreaktion.
Die Praxis stellt diesbezüglich auch Atteste in deutscher und englischer Sprache aus.

Die Antikörpertestung (IG G S1 bzw IG G Nc) halte ich daher für sinnvoll zusätzlich zu testen, da ein positiver Antikörpertest bereits politisch schon akzeptierter ist.
Diese Antikörper persistieren häufig nur über ca 6 Monate und nicht, wie die T Zellen über 8 Monate bis Jahre, wie neueste Studien zeigen.
Mit dem Antikörper IG G Nc kann man differenzieren, ob die die Immunantwort durch eine Infektion oder Impfung erworben wurde.


 

BITTE TESTEN SIE AUF JEDEN FALL BEVOR! SIE SICH IMPFEN LASSEN IHREN IMMUNSTATUS! - und auch danach zur Kontrolle
Sich einer genbasierten Impfung ohne Not auszusetzen, bei der die Langzeitfolgen noch nicht einschätzbar sind, halte ich für unverantwortlich - insgesondere bei Kindern, die von Natur aus einen guten Immunschutz und eine gute Immunabwehr besitzen und einen Infekt meist sogar symptomlos überstehen.
Eine erworbene Immunität ist eine Immunität gegen das ganze Virus (auch die Hülle) und damit wesentlich besser, als eine geimpfte Spike Immunität nur gegen den Wildvirus.

Und nicht vergessen: auch Geimpfte können weiterhin andere anstecken (es gibt keine sogn. sterile Impfung) und auch erkranken - allerdings nicht mehr so heftig.

Download Link Information über Testung hier als PDF