Menu

Fachpraxis Stressmedizin & Bio- und Neurofeedback Berlin

header photo

Kognitive Bio- und Neurofeedback Therapie  

 

Beim kognitiven Bio- und Neurofeedback wird nicht nur "mit der Maschine" geübt, sondern es werden zusätzlich psychotherapeutische Interventionen wie Gedanken (Kognitionen) und Emotionen sowie ein daraus resultierendes Verhalten im Alltag mit besprochen und geübt.


 


Der erste Schritt 
ist ein Wahrnehmungsstraining mit individuellen Sensoren, die auch eine Kombination zwischen peripheren und zentralen Sensoren sein können. 
Sie sehen die Veränderungen unmittelbar auf dem Monitor mit Balken und Liniengrafiken.
Sie lernen, wie und warum Ihre Symptomatik diese physiologischen Parameter beeinflusst.


Der zweiten Schritt
ist das Erlernen der Steuerung diese Parameter unter Anleitung und einem Gespräch über Ihre eignen Erfahrungen unter der Woche.
Ihre individuelle Screens werden in Absprache mit Ihnen erstellt, abhängig von Ihren Zielsetzungen.

 


Der dritten Schritt 
erfolgt durch das regelmäßige Üben zuhause und Selbstbeobachtungen, die in der Trainingsstunde besprochen, bewertet und ggf. modifiziert werden. Sie erhalten dafür Ihre individuellen Video- und Tonmaterialen digital auf einem Datenträger. 
Ihr Gehirn lernt, Ihre individuellen Screens mit den neuen Gedanken und Gefühlen dauerhaft zu verknüpfen (konditionieren) und bildet neue Nervenverbindungen (Synapsen).
Damit können Sie das Gelernte im Alltag leichter umsetzen.


Die Therapie ist dann erfolgreich beendet, wenn Sie die gewünschten Veränderungen "an der Maschine" in der Praxis ohne Feedback sowie im Alltag umsetzen können und sich Ihre Symptomatik verbessert hat.

Die Dauer einer Bio- / Neurofeedback Therapie ist abhängig von der Zielsetzung und den Symptomen. (7 - 25 Stunden)

 

alt

 

Therapiemodule 

Entspannungs - Therapie

Sie können mit Biofeedback prüfen, ob Sie entspannen können und ob Ihre bisherigen Entspannungstechniken tatsächlich wirksam sind.
Sollten Sie nicht entspannen können und damit auch keine chronobiologischen Pausen in den Tag einbauen können, haben Sie mit
Bio- / Neurofeedback die Möglichkeit, dieses schnell zu erlernen.
Welche Ableitungen (Sensoren) dafür genutzt werden können, ist individuell verschieden.
Zu Beginn werden periphere Sensoren (Biofeedback) genutzt, die EEG Sensoren (Neurofeedback) können zu diagnostischen Zwecken parallel mit verkabelt werden.

 

Anti - Migräne Therapie

Sie üben mental Ihre Gefäßamplitude an der Schläfe zu verengen - was auch die Triptane medikamentös bewirken. Zusätzlich üben Sie die Erweiterung des Gefäßes (wenn Sie nicht im Migränestatus sind), um die Gefäßmuskulatur zu stärken und den Unterschied mental erfahren zu können.
Des Weiteren gehört auch ein kurzes Entspannungstraining zu diesem Modul, da die meisten Migräniker viel zu "hochtourig" unterwegs sind.
 

AD(H)S Neurofeedbacktherapie für Jugendliche und Erwachsene

wenn der Hinweis für diese Erkrankung vorliegt, wird zunächst in einem Brain Mapping ermittelt, welche EEG Ableitorte zum Üben am erfolgreichsten sind und welche Frequenzbänder verstärkt oder abgeschwächt werden sollten.
Danach erfolgt ein spezielles Neuro- und ggf. auch zeitgleich ein Biofeedbacktraining über die Atmung, um die gewünschten Veränderungen zu erreichen. 
Es werden für den Alltag Übesituationen besprochen und die individuellen VIdeo und/oder Audiodateien mitgegeben.  

Anti - Depressions - Therapie

Nach dem "Rosenfeld - Protokoll" üben Sie mit Neurofeedback, Ihre präfrontalen (vorderen) Gehirnareale (F3/F4) über die Alpha Aktivität zu verändern.
Prof. Rosenfeld konnte in Studien zeigen, dass Personen, die im Vergleich von der rechten zur linken Gehirnhälfte, vermehrtes Alpha auf der rechten Gehirnseite haben bzw. niedriges Alpha links haben, nicht depressiv sind. Im sogn. A - Score Training wird geübt, die Alphabereiche links zu erniedrigen bzw. zu geringe Alphabereiche rechts zu erhöhen. Damit können neue Nervenzellverbindungen (Synapsen) aufbaut werden, die antidepressiv wirken.

Anti - Sucht - Therapie

Nach dem "Peniston - Protokoll"  können Sucht und posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) mit dem sogn. Alpha/Theta Training mit Neurofeedback behandelt werden. Die EEG elektrode wird auf dem hinteren Gehirnareal (Pz) angelegt und mit geschlossenen Augen eine Theta und Alpha Erhöhung geübt. Wenn dieses Training erfolgreich ist, wird langsam und schrittweise unter EEG Kontrolle die Erinnerung an suchtauslösende oder traumatische Bilder hinzugefügt.
Ziel ist es, dass die belastenden Bilder und Gedanken mit einem Crossover von Theta über Alpha erinnert werden können und so an emotionaler Brisanz verlieren.

weitere Bio- / Neurofeedback gestützte Therapiemodule (ausführliche Beschreibung folgt demnächst):

beginnende milde Demenz (MCI)
Anti-Phobie Therapie (U-Bahn, Autofahren, Emetophobie und andere spezielle Phobien)
Achtsamkeitsmeditation
Peak Performance Training

alt

technische Voraussetzungen

NeXus-10 by Mind Media for measuring physiology

Die Praxis verfügt über das Biofeedbacksystem Nexus 10


mit mehreren kombinierbaren Sensoren:

  • Hautleitwert mehrkanalig
  • Atemgurt               
  • Temperatur     
  • EKG (Herzratenvariabilität)         
  • Plethysmographie (Durchblutung)  
  • Muskelelektroden mehrkanalig       

= Biofeedback

  • EEG Sensoren(Gehirnströme) 

 

 



= Neurofeedback     

Mehr über Neurofeedback         Mehr über Biofeedback