Menu

header photo

Biofeedback und Neurofeedback

Unser Gehirn spielt die entscheidende Rolle hinsichtlich
Wahrnehmung, Steuerung und Beeinflussbarkeit

Die Praxis verfügt über das Biofeedbacksystem Nexus 10

NeXus-10 by Mind Media for measuring physiology
Trainingsmodule   Wirkprinzip   Biofeedback     Neurofeedback

Trainingsmodule

Entspannungs - Training

Sie können mit Biofeedback prüfen, ob Sie entspannen können und ob Ihre bisherigen Entspannungstechniken tatsächlich wirksam sind.
Mit Biofeedback-Ankern (Bild und Ton), die Sie digital auf Ihr Smartphone/PC laden können, üben Sie nach wenigen Stunden damit selbst zuhause.

 

Anti - Migräne Training

Sie üben mental Ihre Gefäßamplitude an der Schläfe zu verengen - was auch die Triptane medikamentös bewirken. Zusätzlich üben Sie die Erweiterung des Gefäßes (wenn Sie nicht im Migränestatus sind), um die Gefäßmuskulatur zu stärken und den Unterschied mental erfahren zu können.
Desweiteren gehört auch ein kurzes Entspannungstraining zu diesem Modul, da die meisten Migräniker viel zu "hochtourig" unterwegs sind. 
Sie üben zuhause mit den Audiofilen (MP3), die auf den Biofeedbackscreens hinterlegt sind.

Kognitions -Training

Sie üben Ihre Gedanken bewußt zu steuern, insbesondere im "Stop it Training" zum Abschalten von ineffektiven und negativen Grübelgedanken.
Die Biofeedback Screens erhalten Sie digital als Anker, um Zuhause zu üben.

 

Anti - Depressions - Training

Nach dem "Rosenfeld - Protokoll" üben Sie mit Neurofeedback, Ihre präfrontalen (vorderen) Gehirnareale (F3/F4) über die Alpha Aktivität zu verändern.
Prof. Rosenfeld konnte in Studien zeigen, dass Personen, die im Vergleich von der rechten zur linken Gehirnhälfte, vermehrtes Alpha auf der rechten Gehirnseite
haben, nicht depressiv sind. Im sogn. A - Score Training wird geübt, die Alphabereiche rechts zu erhöhen. Damit können Sie selbst neue Nervenzellverbindungen (Synapsen) aufbauen, die antidepressiv wirken.


Anti - Sucht - Training

Nach dem "Peniston - Protokoll"  können Sucht und posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) mit dem sogn. Alpha/Theta Training mit Neurofeedback behandelt werden. Die EEG elektrode wird auf dem hinteren Gehirnareal (Pz) angelegt und Theta und High Beta reduziert und Alpha erhöht. Wenn dieses Training erfolgreich ist, wird langsam und schrittweise unter EEG Kontrolle die Erinnerung an suchtauslösende oder traumatische Bilder hinzugefügt.
Ziel ist es, dass die belastenden Bilder und Gedanken ohne Thetaerhöhung erinnert werden können und damit ihre emotionale Brisanz verlieren.

 


weitere Trainingsmodule: (genauere Beschreibung folgt demnächst)

Anti-Phobie Training (U-Bahn, Autofahren, Emetophobie und andere spezielle Phobien)
Schmerzreduktionstraining
ADHS Neurofeedbacktraining für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren

Peak Performance Training
Happiness Training

Achtsamkeitstraining (Mindfulness)
Aufmerksamkeitstraining (Awareness)

 

alt

Wirkprinzip Biofeedback / Neurofeedback

Der erste Schritt ist ein Wahrnehmungsstraining mit den Sensoren. Sie sehen die Veränderungen unmittelbar auf dem Monitor mit Balken und Liniengrafiken und Sie lernen unter Anleitung, die Werte selbst beeinflussen zu können.

Im zweiten Schritt lernen Sie diese unter Anleitung zu steuern. Ein für Sie geeignete Screen wird ausgewählt, abhängig von Ihren Zielsetzungen.
Das kann ein Video, eine Animation, ein Spiel sein. Töne oder Melodien können individuell zusätzlich hinzukommen.


Im dritten Schritt lernt Ihr Gehirn das Gelernte und deren Emotionen zu verknüpfen (konditionieren) und bildet
neue Nervenverbindungen (Synapsen), so dass es mit jedem Üben immer leichter und schneller gelingt, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Zwischen den Trainingsstunden üben Sie nach wenigen Stunden mit diesen Screens schon ohne Biofeedback-Gerät.
Die Motive werden Ihnen digital als Erinnerungsanker mitgegeben.

Das Alles ist Training und Üben !


alt

Der Therapieaspekt kommt hinzu, wenn deutlich wird, dass diese neuen Veränderungen nicht so einfach im Alltag umzusetzen sind.
Gründe dafür könnten sein:

Zeitmanagement
Prioritätensetzung
Müdigkeit
Wertesysteme

 

Biofeedback

Sensoren

Hautleitwert mehrkanalig
Atemgurt               
Temperatur     
EKG (Herzratenvariabilität)         

Plethysmographie (Durchblutung)  
Muskelelektroden mehrkanalig

Im Stresstest kann mit allen Sensoren getestet werden, ob eine Müdigkeit oder bereits Erschöpfung vorliegt, ob Sie entspannen können, wie Sie auf verschiedene Anforderungen reagieren, wie Ihre vegetative Balance ist (Sympathicus versus Parasympathicus) und wie Ihr Stresslevel zur Zeit ist.
Desweiteren können mit Hilfe des Stresstestes die geeigneten Trainingssensoren bestimmt werden.

Die Dauer eines Biofeedback Trainings beträgt i.d.R. 5 - 15 Stunden.

Das Training ist dann erfolgreich beendet, wenn Sie auch ohne technische Hilfsmittel die gewünschten Veränderungen im Alltag
anwenden können.

Mehr über Biofeedback

Neurofeedback

Sensoren

EEG (Gehirnströme)
Mehrkanalige Ableitungen sind möglich, um gezielt die beiden Gehirnhälften zu trainieren.

Im Hemisphärentest (Mini Q Brain Mapping  P3/P4  C3/C4  F3/F4) kann getestet werden, ob es bereits in der Gehirnstruktur Hinweise für Depression, AD(H)S,  affektive oder kognitive Defizite gibt.
Desweiteren kann durch den Hemisphärentest ermittelt werden, welche Trainingsorte bevorzugt ggf. zweikanalig trainiert werden sollten.


Die Dauer eines Neurofeedback Trainings beträgt i.d.R. 10 - 20 Stunden.

Das Training ist dann erfolgreich beendet, wenn Sie auch ohne technische Hilfsmittel die gewünschten Veränderungen im Alltag
anwenden können.

Mehr über Neurofeedback